Ich heiße Alika

Willkommen bei Alika

 

 

So sah ich, Alika, kurz nach meiner Geburt am 16. Juli 2008 aus. Weil ich so satt, mit dickem Bauch, glücklich und zufrieden auf dem Arm meiner Ziehmama lag, bekam ich kurzzeitig den Namen Obelix.

 

 

Hier seht Ihr, was meine Lieblingsbeschäftigung von Anbeginn ist. Hier nannten mich meine Zweibeiner Flocke. Diesen Namen bekam ich wegen eines Fleckes auf dem Rücken. Bis wir 8 Welpies unseren endgültigen Namen erhielten, wurden wir durch besondere Eigenschaften oder Aussehen auseinander gehalten.

 

Ich bin der Welpe oben rechts mit dem Fleck, der mir den Namen "Flocke" einbrachte. Meine Kinderstube ist warm und gemütlich. Wir acht Welpen haben uns sehr wohl gefühlt, hatten alle Liebe und Aufmerksamkeit unserer Mutter Amber und unserer Ziehmutter Uschi mit der ganzen Familie.

Das sind Amber und Uschi. Sie sind beide so lieb. Ich habe sie ganz stark in meinem Herzen.

Das ist also mein Papa Bilko. Ist er nicht sehr schön? Und lieb ist er auch. Ich werde ihn bestimmt irgendwann wieder sehen, denn wir schreiben uns und wollen den Kontakt nicht verlieren.

Das ist also Hillesheim, von meinem Geburtsort aus gesehen. Hübsch, nicht wahr? Diese Wiese wurde eingezäunt und dann konnten wir Welpes herum laufen. Und das im August, bei viel Sonne und Wärme.

Wir sind ein paar Wochen alt, da gibt es feine Sachen zu fressen, was ich genieße.

Als ich 4 Wochen alt war, lernte ich mein Frauchen G kennen. Die ist extra nach Hillesheim gekommen, um mich und meine Geschwister anzuschauen. Als ich dann als erste zu ihr lief und ihre Hand abschleckte, da stand es fest: Sie wollte mich haben, unbedingt. Frauchen A hatte mich schon auf dem ersten Foto lieb gewonnen. Sie sagte: Schau mal, das ist Knutschi. Die soll zu uns kommen.

Von nun an hieß ich Alika und mein Bestimmungsbahnhof wurde Heide in Holstein.

 

Das ist Timochen, mein Vorgänger, im Alter von 7 Wochen. Meine Frauchen erzählen oft von ihm.

So sah Timo aus, als er über 10 Jahre alt war. Ein schöner, stattlicher Rüde.

Als ich in meinem neuen Heim ankomme, erkundige ich das Grundstück und was es so zu knabbern gibt. Ich fresse alles, was nicht angewachsen ist, besonders gerne Pferdeäpfel, wenn wir unterwegs sind, und kein Kaugummi ist mir zu platt, um es nicht durch meinen Kauapparat zu schleusen.

Übrigens bin ich die ganzen Stunden von Hillesheim nach Heide super brav gewesen. Ich habe geschlafen und war ganz ruhig. Meine Zweibeiner waren ungeheuer beruhigt und stolz auf ihren kleinen Kromi.

Es gibt hier einen Teich. Der ist ungeheuer interessant. Dabei erregen aber nicht die Fische meine Aufmerksamkeit, sondern die Pflanzen am Rand. Wenn ich daran reiße, kann ich sie heraus ziehen. Das ist sehr abenteuerlich.

 Wie ihr seht, zieht mich der Teich magisch an. Da sind manchmal auch Krabbeltiere. Die sind auch spannend.

Spielen mag ich riesig gern. Hier mit Frauchen G das Treppenspiel.

Das ist herrlich, mein Körbchen ist famos beweglich. Das kann ich sogar in einen anderen Raum schleppen.

Wie süß ich bin. Und geliebt werde ich unendlich.

Hallo, hier ist Alika, ich bin die kleine Dame, keck, ein bißchen verwöhnt, und erkundige jeden Tag neu meine ganze Umgebung.

Wenn meine Frauchen auf dem Sofa sind, dann hüpfe ich halb hoch, und sie ziehen mich dann zu sich auf die Coach. Und dann schlafe ich bald herrlich schön ein.

Nicht nur auf dem Sofa nutze ich die Chance, bei Frauchen zu schlafen.

Nicht, dass jemand denkt, ich schlafe nur. Aber meine Zweibeiner finden mich besonders lieb, wenn ich schlafe.

Von Werbung halte ich gar nichts. Das überlasse ich meinen Menschen. Die suchen dann Leckereien für mich heraus. Ich darf dann probieren. Da ich so gerne esse, fällt mein Urteil immer positiv aus.

Seht mal, wie süß ich bin. Hier mit Frauchen G. Die hat manchmal Mühe, mich quirlieges Geschöpf zu halten.

 

 



Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!